Wer es wild-romantisch
  liebt,

wird an dem „Määrchen- Naturwaldpfad“ zwischen Gillenfeld und Eckfeld viel Freude haben. Vom Holzmaar- Parkplatz an führt der erst 2007 neu eröffnete Themenweg zunächst über Stock und Stein auf einem schmalen Fußpfad durch den Uferwald des Sammetbaches.


 


Die an sich schon schöne, insgesamt 4 km lange Wanderung wird durch die Führung der „Hetschenkönigin“ zusätzlich interessant. Auf sechs Informationstafeln erzählt sie viel Wissenswertes über Entstehungsgeschichte, Flora und Fauna dieses geschützten Teils der Vulkaneifel.



Danach geht es weiter über unbefestigte Wege vorbei am „Hetschenmäärchen“, dem kleinsten Maar der Welt, und dem „Dürre Maar“, einem moorigen Trockenmaar, durch Kräuterwiesen, Felder und knorrige Wälder zurück zum Holzmaarsee, dessen Rundweg dann etwas bequemer zu begehen ist.
 


Besuchen Sie den Internetauftritt des "Määrchen Naturwaldpfades" !

Geführte Wanderung: Freitags 14.00 Uhr vom Holzmaarparkplatz aus. 
(nach vorherige Anmeldung)